Alles ist miteinander verbunden – nichts existiert für sich alleine.

Dalai Lama

Herzlich willkommen in meiner Praxis!

Ich bin der tiefen Überzeugung, dass unsere gegenwärtige Welt einfache Antworten auf komplexe Fragestellungen braucht. Daher interessierten mich von jeher in der Heilkunde einfach umsetzbare und für sich selber anwendbare Methoden. Meine eigenen Kinder waren dabei meine wichtigsten Lehrer. Ich habe versucht, sie stets als Spiegel meiner selbst wahrzunehmen und von ihnen zu lernen. Dabei habe ich mich nicht nur mit Heilkunde auseinandergesetzt, sondern kam durch sie auch zu anderen Fachrichtungen wie der Gewaltfreien Kommunikation oder der Hirnforschung von Gerald Hüther. Ein grosses Anliegen ist es mir inzwischen, verschiedene Fachrichtungen miteinander zu verknüpfen und voneinander zu lernen. Dies ist heute meine Motivation in zwei Berufen gleichzeitig tätig zu sein: Als Heilpraktikerin in meiner eigenen Praxis und in der multisystemischen Arbeit im Familienklassenzimmer in Kriens.

In Bezug auf Heilung habe ich in meiner 20jährigen Praxistätigkeit gelernt, immer weniger von aussen zu intervenieren. Heilung findet nicht im Aussen oder von äusseren Begebenheiten (z.B. Medikamente, Therapien oder Therapeuten) statt, sondern grundsätzlich im Innern von jedem Menschen. Wie die Natur hat jede menschliche Existenz einen ungeheuren Drang zur Selbstregulierung/ Selbstheilung. Pfusche ich mit meinen Methoden nicht all zu sehr in diese Prozesse, ist Heilung aus sich heraus möglich.

Beziehung, Kommunikation, eigene Denkmuster und Glaubenssätze, die uns im Wege stehen um gesund zu werden, stehen ebenso im Fokus meiner Arbeit wie eine Anzahl einfacher, natürlicher heilkundlicher Methoden vorwiegend aus der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde.

Mein Herzblut gehört dabei der Ernährung als „global-systemisches“ Prinzip.

In dem ich meine eigenen physiologischen Bedürfnisse berücksichtige und achtsam mit mir selber umgehe, beeinflusse ich nicht nur meinen eigenen Körper, meinen Geist und meine Seele, sondern auch jene meiner Familienmitglieder. Aus diesem Grunde mache ich in meiner Arbeit immer Familientherapie, weil alle Mitglieder direkt davon profitieren. Mit der sorgsamen Auswahl meiner Lebensmittel beeinflusse ich gleichzeitig zudem eine ökologisch-biologische Landwirtschaft, den fairen Handel, den Natur- und Tierschutz – eine ethische Welt. So kann sich die Welt – wenn das Bewusstsein der Menschen sich ändert – in kurzer Zeit komplett verändern! Jeder kann dazu beitragen, auch sie.

Gerne begleite ich sie ein Stück weit auf ihrem Lebensweg. Treten sie ein!

Aktuell

Praxis ab sofort wieder offen

Liebe Besucherinnen und Besucher meiner webseite

Ich freue mich, Sie wieder persönlich in meiner Praxis beraten und behandeln zu dürfen. Für Termine und Anmeldungen wenden Sie sich an besten telefonisch an mich.

Aus aktuellem Anlass habe ich währnd der Coronazeit ein Skript erarbeitet, was Sie jetzt schon tun können, um einer Infektionskrankheit vorzubeugen. Gerade in diesen schwierigen Zeiten können wir HeilpraktikerInnen mit unserer Fachkompetenz und unseren Fähigkeiten viel zur Stabilität und zur Bewältigung der Krisensituation beitragen. Die Naturheilkunde hat einen reichen Erfahrungsschatz!

Selbstsorge in stürmischen Zeiten – Wie kann ich mein Immunsystem stärken

Gerne können Sie die Infos an Interessierte weiterleiten.

 

Herliche Grüsse

Gabriela Wyrsch

 

 

Kleine Atemübung:

Bleiben Sie ruhig, atmen Sie in ihren Bauch, halten Sie für 5 sec. die Luft an, atmen Sie aus und halten Sie wieder für 5 sec. die Luft an. Diesen Vorgang wiederholen Sie mehrmals, wobei sie die Verschnaufpausen jeweils um 1 sec. steigern dürfen. Sie werden mit der Zeit immer länger den Atem halten können.

und

Kontrollieren und kanalisieren Sie ihre Gedanken so, dass Sie Licht, Frieden und Heilsein aussenden. Zeigen wir mit vereinten Kräften der Welt, dass es in der Schweiz keine weiteren Todesfälle mehr gibt. Europaweit wird abends um 20.00 Uhr für 15 min meditiert, gebetet oder was auch immer Sie es nennen und die Energie im Herzen für weitere 1 1/2 h gehalten. Machen Sie mit und staunen Sie, wie wir selber Meister unseres Schicksals werden.

Lieben Dank für Ihr Mitmachen – wir sind alle miteinander verbunden!

Von Herzen wünsche ich Ihnen eine gute Gesundheit!

Gabriela Wyrsch

Wie stärke ich mein Immunsystem mit hochwirksamen, einfachen Mitteln?

alle Kurse sind abgesagt? Danke für Ihr Verständnis!

Aus aktuellem Anlass werde ich hier laufend Vorträge  in Kleingruppen ausschreiben. Anmeldungen bitte telefonisch oder per Mail. Gerne können Sie mich auch für Ihre Mitarbeiter Ihrer Firma buchen oder mich per Telefonberatung kontaktieren. Meine Sprechzeiten sind von Montag, Mittwoch – Freitag von 8.30 – 12.00 und am Montag- Mittwoch von 14.00-17-00 Uhr.

Die ersten Vorträge  finden am Montag, 23.3. um 9.00 Uhr und am Montag, 23.3. um 19.30 Uhr statt.

Weiter Daten: Do 26.3. um 9.00 Uhr, Montag, 30.3. um 14.00, Mittwoch, 1.4. um 10.00 Uhr

info@naturheilkundig.ch

079 294 23 95

 

 

Leber- und Gallenblasenreinigung

Kurs ist abgesagt

Befreie dich von körperlichen und seelischen Toxinen

Noch nie in der Menschheitsgeschichte war der Mensch einer derartigen Flut von Toxinen ausgesetzt. Die Leber, unser wichtigstes Filter- und Entgiftungsorgan verrichtet tagtäglich Schwerstarbeit, insbesondere, wenn zu viel Zucker, Stress und Bewegungsmangel auf sie einwirken. Bei jeder Maschine, welche wir bedienen, kann man die Filter waschen, reinigen oder auch mal  auswechseln. Für unser Filterorgan Leber gibt es aber keinen physiologischen Ausleitungs-Weg, um sie von den über Jahrzehnte eingelagerten, teils auch schon vererbten Schadstoffen zu befreien.

Es ist in der Medizin kaum bekannt, was die Leber alles leistet und wie viele Gesundheitsstörungen, Beschwerden und Krankheiten unserer Zeit eigentlich Symptome einer überlasteten Leber sind. Ohne es zu wissen, treiben wir die Leber an die äusserste Grenze dessen, was sie zu leisten und auszuhalten vermag. Derzeit sind Störungen dieses Organs eher die Regel als die Ausnahme.

Grundsätzlich gilt, dass der Leber als Hauptfilter unseres Körpers und als wichtigster Nährstoffspeicher eine entscheidende Bedeutung für die Auseinandersetzung mit Gesundheitsstörungen aller Art zukommt. Wir dürfen unsere Leber nicht länger ignorieren, nur weil es scheinbar dringendere und höhere Vorhaben wie etwa die Rettung der Erde gibt. Auch bei diesen höheren Aufgaben müssen wir wie bei allem erst einmal bei uns selber anfangen und das beginnt mit der Entlastung der Leber.

Aus diesem Grunde wurde die Leber-Gallenblasen-Reinigung entwickelt, um körperliche aber auch seelische Toxine, die sich in der Leber über die Jahre hinweg manifestierten und speicherten zu lösen und zur Ausscheidung zu bringen. Dr. Hulda Clark und Andreas Moritz sind Vorreiter dieser natürlichen Leber-Gallenblasenreinigung, Veronika und Florian Sauer haben die Methode verfeinert und weiterentwickelt.

In diesem 4 tägigen Kurs leite ich Sie praktisch an, diese Leber- und Gallenblasenreinigung für sich zu erlernen und selbst durchzuführen. Gleichzeitig nehme ich sie mit auf eine Reise zu sich selbst, eine Reise der tiefen Reinigung und Befreiung verschiedenster Toxine.

Informationsabend:

Montag,  10.2.2020 oder 16.3.2020, praxis-tribschen, Tribschenstrasse 36, 6005 Luzern; 19.30 Uhr;

Fr. 25.00. Bei einer Teilnahme an der Leber- und Gallenblasenreinigung wird der Infoabend am Kursgeld angerechnet.

Ich bitte auch für die Infoveranstaltung um eine Anmeldung per Mail oder Tel., da die Platzzahl beschränkt ist.

praktische Durchführung Leber-Gallenblasenreinigung in der Kleingruppe:

Vorbereitungsabend: Montag, 30.3.2020 19.00 Uhr

Reinigungs- und Ausleitungszeit: 16.-19.4.2020

Ausleitungsnacht: 18. auf den 19.4.2020

Wo: Raum Luzern

Kosten: Fr. 790.00 inkl. 1 Übernachtung, Kursgebühr, Raummiete, alle Nahrungsmittel; exkl. Leber- Gallenblasenreinigungs-Set (ca. 165.00 Franken – je nach Eurokurs).

Anmeldung: verbindliche Anmeldung bis 12.3.19 an info@naturheilkundig.ch

Gesund und Fit durch die kalte Jahreszeit

Einfach umsetzbare heilkundliche Tipps zum gesund werden oder bleiben

Die Naturheilkunde hat in den letzten Jahren viel an Popularität gewonnen. In diesem zweiteiligen Seminar lernen sie wichtige Grundsätze und Zusammenhänge des menschlichen Immunsystems und der Physiologie kennen und erhalten einfach umsetzbare Tipps zur Prävention und für die Unterstützung des Heilprozesses bei verschiedenen saisonal bedingten Krankheiten.

Angefangen von der in der Küche jederzeit verfügbaren Medikamenten (=Nahrungsmittel) über eine Handvoll einfacher effizienter Unterstützungsmöglichkeiten der Heilkunde bis zur gezielten Vorbereitung mit selbst hergestellten Naturheilmitteln.

Wir stellen zwei ausgewählte Naturheilmittel her:

Einen Harzbalsam und ein natürliches Antibiotikum.
Sie erhalten ein Skript mit Ideen zur Selbstsorge.

 

Donnerstag, 12. September und 24. Oktober 2019
18.30 – 21.30 Uhr

Leitung: Gabriela Wyrsch Ineichen

Naturheilpraktikerin TEN

Kosten:

Mitglieder Fr. 110.-
Nichtmitglieder Fr. 130.-

Mitbringen:  Frottiertuch, Decke, wenn vorhanden Dosen, 1 Esslöffel Harz

Anmeldung:

bis 02. September 2019

https://www.rhynauerhof.ch/home/kurse/gesund-und-fit/

Darm mit Charme

Die Wiederentdeckung eines in Vergessenheit geratenen Organs

Dank dem Bestseller von Julia Enders ist der Darm wieder ins Bewusstsein der Menschen gerückt. Mit etwa acht Metern Länge und einer Fläche von 400m2 ist er das grösste Organ. Hier wird täglich Höchstleistung erbracht – im Laufe unseres Lebens werden etwa rund 50’000 Liter Flüssigkeit und 30 Tonnen Nahrung transportiert.Seit Jahrtausenden weiss die Naturheilkunde, dass der Darm das Zentrum unserer Gesundheit ist. Ich nehme sie mit auf eine äusserst spannende Entdeckungsreise zu diesem Organ, in welchem sich nicht nur unser Immunsystem befindet: In den 80er Jahren wurde hier per Zufall unser Bauchgehirn entdeckt. Die jüngsten Forschun-gen gelten dem Mikrobiom, den lebenden Bakterienstämmen in unserem Darm. Heute weiss man, dass der Darm nicht nur unsere körperliche Gesundheit bestimmt, sondern auch einen direkten Einfluss auf unser Verhalten, unsere Psyche und unser Bewusstsein hat. Mit ein paar wertvollen Tipps zur Darmpflege runden wir den Abend ab.

 

Donnerstag, 02. Mai 2019
19.00 – 21.30 Uhr

Leitung: Gabriela Wyrsch Ineichen, dipl. Naturheilpraktikerin TEN

gehört zum Beratungsteam
Rhynauerhof. Zentrum für Selbstsorge
www.rhynauerhof.ch / www.selbstsorge.ch

Kosten:
Mitglieder Fr. 35.-
Nichtmitglieder Fr. 40.-

Mitbringen:  1 Frottetuch, 1 Decke

Anmeldung: bis 15. April 2019
min. 6 / max. 12 Teilnehmende